Fortschritte auf unserem Weg zur Nachhaltigkeit

von Andrew Coulsen, CEO

Die extremen Wetterereignisse des Jahres 2022 haben uns eindringlich vor Augen geführt, welche Auswirkungen der Klimawandel hat und dass wir schnell handeln müssen.

Als Führungskraft nehme ich meine Verantwortung ernst, positive Veränderungen innerhalb von Spandex voranzutreiben. Seit ich 2021 in das Unternehmen eingetreten bin arbeite ich eng mit dem Führungsteam und unserer Verantwortlichen für Nachhaltigkeit zusammen, um zu schauen, welche Schritte wir für mehr Nachhaltigkeit unternehmen sowie einen genauen Plan festzulegen.

Bei der Umfirmierung im Mai 2022, war einer der Gedanken hinter den konzentrischen Kreisen in unserem neuen Logo unser Streben nach einer Kreislaufwirtschaft. Wir möchten nach Möglichkeiten suchen, die von uns hergestellten und vertriebenen Materialien wiederzuverwenden und zu recyceln. Wir verpflichten uns außerdem, umweltverträgliche Produkte und Lösungen zu beschaffen und zu entwickeln, die unseren Kunden helfen, ihr Geschäft nachhaltiger zu gestalten.

Um unsere Kunden zu informieren – und uns selbst zur Rechenschaft zu ziehen – haben wir auf unserer Website einen Bereich für Nachhaltigkeit eingerichtet. Ich lade Sie ein, sich dort über unsere Fünf-Punkte-Strategie zur Nachhaltigkeit zu informieren und einige Beispiele für die bereits erzielten Fortschritte zu entdecken.

Dies ist kein einfacher Weg für ein Unternehmen, aber dieser ist unerlässlich. Wir wissen, dass viele unserer Materialien aus Kunststoff bestehen und sind uns unserer Umweltbelastung bewusst.  Die Kehrseite der Medaille ist, dass unsere Produkte den Kunden Vorteile im Bereich der Nachhaltigkeit bieten können. Dekorative Folien können dazu beitragen, den Einsatz von Rohstoffen in der Architektur und Innenausstattung zu minimieren, während funktionale Materialien wie Sonnenschutzfolien den Kunden helfen können, den Energieverbrauch zu senken. Die Argumente sind selten schwarz-weiß.

Wir vertreiben auch eine breite Palette von Produkten von Drittanbietern sowie unsere eigenen, so dass unser Weg zur Nachhaltigkeit eng mit denen der Marken verbunden ist, deren Material und Ausrüstung wir verkaufen. Auch unsere Partner machen große Fortschritte in diesem Bereich.

Bei unseren eigenen Produkten achten wir bei Design und Entwicklung auf Nachhaltigkeit, zum Beispiel durch die Verwendung von recyceltem PET in einigen unserer Textilprodukte. Und da wir die volle Kontrolle über die von uns verwendeten Rohstoffe haben, können wir nach Möglichkeit lokal oder regional einkaufen.

Einführung von ImagePerfect EverGreen

ImagePerfect EverGreen banner

Dieses Jahr war ein äußerst spannender Meilenstein für unseren ökologischen Fortschritt, denn wir haben ImagePerfect EverGreen, auf den Markt gebracht. Unser eigenes Sortiment an Digital- und Signagefolien, die zu 100 % PVC-frei sind und einen wasserbasierten, lösungsmittelfreien Klebstoff verwenden.

IP EverGreen wurde von Eikon, dem Produktentwicklungs- und Produktionszweig der Spandex-Gruppe, entwickelt und produziert. Diese Serie bietet Unternehmen der visuellen Kommunikation eine attraktive Alternative zu PVC, die vom Trägerpapier über den Klebstoff bis hin zur Produktverpackung einen ganzheitlichen Ansatz der Umweltverantwortung verfolgt.

Wie ich nach meiner Rückkehr von der FESPA 2022 sagte, wissen wir, dass unsere Kunden aus dem Bereich der visuellen Kommunikation aktiv nach Lösungen suchen, die ihnen und ihren Kunden helfen können, umweltfreundlichere Entscheidungen zu treffen, und wir wollen sie dabei unterstützen.

ImagePerfect EverGreen ist jetzt für Kunden weltweit über das Spandex-Vertriebsnetz erhältlich und kann preislich mit konventionellen PVC-basierten Alternativen mithalten, so dass Werbetechniker und Grafikproduzenten diese positive Entscheidung treffen können, ohne in eine Kostendiskussion verwickelt zu werden.

Positive Schritte

Solar panels in a field of flowers

Abgesehen von dieser wichtigen Produktinnovation haben wir auch in unseren Betrieben positive Fortschritte gemacht. 47 % des Stroms, den unsere Unternehmen verbrauchen, stammt aus erneuerbaren Energiequellen, und unser Investitionsplan sieht die Installation von Solaranlagen an einigen unserer Standorte vor, was unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen noch weiter verringern wird.

In der Schweiz, wo wir unseren Hauptsitz haben, kompensieren wir den Kohlenstoffverbrauch unserer Lieferfirmen, und bei unserer Logistik wollen wir noch viel weiter gehen. In Großbritannien, wo sich unsere eigene Produktionsstätte befindet, minimieren wir bewusst die Lieferungen zwischen der Fabrik und unserem Lager, um unseren CO2-Fußabdruck zu verringern.

Außerdem analysieren wir aktiv unsere Scope 1-3-Treibhausgasemissionen sowie unseren Abfall- und Wasserverbrauch, wodurch wir eine Ausgangsbasis schaffen und feststellen können, wo wir uns verbessern können.

Individuelles Handeln, kollektives Engagement

Letztendlich geht es bei der Nachhaltigkeit nicht um Zahlen und Ziele – es geht um Menschen. Die erste Säule unserer Nachhaltigkeitsstrategie erkennt an, dass unsere Mitarbeiter unser größtes Kapital sind, und macht ihre Gesundheit und ihr Wohlergehen zu einer wichtigen Geschäftspriorität.

Gleichermaßen können alle unsere Mitarbeiter durch wohlüberlegte Investitionen in Schulungen und eine starke Führung mit gutem Beispiel vorangehen, indem sie kleine alltägliche Anpassungen zu Hause und am Arbeitsplatz vornehmen und darauf hinweisen, wenn sie eine bessere Lösung sehen.

Unser Fortschritt in Richtung Umweltverantwortung wird nicht durch Erklärungen und Richtlinien erreicht, sondern durch das positive Handeln jedes Einzelnen in unserem Unternehmen.

Andrew Coulsen Headshot

Author – Andrew Coulsen

Andrew Coulsen ist CEO der Spandex Gruppe

Bisherige

Share This